Aufblasbares Zelt – 3 Produkte im Vergleich

Eine Übernachtung im Zelt kann immer wieder mit Abenteuer und Spaß verbunden sein. Das Schlafen in Dreck, Matsch oder Regen ist natürlich nicht besonders schön. Ein aufblasbares Zelt bietet aber die Lösung als guten Schlafplatz. So übernachten Sie sicher im Trockenen. Der Vorteil ist zudem, dass Sie das aufblasbare Zelt sehr schnell auf- und abbauen können.

Weitere Informationen, was Sie beim Kauf zu achten haben und welches Zelt für Sie das Richtige ist, finden Sie hier auf unserer Seite.

Coleman Zelt

  • Zelttyp: Tunnelzelt
  • Platz für: 3 Personen
  • Zelthöhe: 1,4 m

Skandia Montana

  • Zelttyp: Tunnelzelt
  • Platz für: 8 Personen
  • Zelthöhe: 2 m

Skandia Gotland

  • Zelttyp: Tunnelzelt
  • Platz für: 6 Personen
  • Zelthöhe: 2 m

Aufblasbares Zelt – Das Wichtigste in Kürze!

Größe
Ein aufblasbares Zelt ohne Stangen soll Ihnen langfristig eine schöne Zeit bereiten, wenn Sie beim Camping sind oder einfach nur einen Tagesausflug machen. Doch wie viele werden Sie dabei begleiten? Wie viel Platz haben Sie zur Verfügung? Am Ende lohnt es sich meistens lieber etwas mehr Platz einzuplanen.
Wasserundurchlässigkeit
Wer kennt das nicht: Sie hatten bis vor zehn Minuten noch den blauesten Himmel über sich und auf einmal zieht eine Gewitterfront auf. Die ersten Regentropfen nahen schon und Sie sitzen im Zelt und hoffen, dass Ihre Sachen trocken bleiben. Bei Qualitätsherstellern müssen Sie sich darüber keine Sorge machen. Ein aufblasbares Zelt ohne Stangen wird ausgehend getestet, bevor es in den Handel kommt.
Brauche ich einen Lichtschutzfaktor?
Wenn Sie insbesondere im Sommer planen ein aufblasbares Zelt ohne Stangen zu verwenden und auch am besten direkt mit der ganzen Familie, kann der Lichtschutzfaktor eine bedeutende Rolle einnehmen. Denn auch wenn Schatten im aufblasbaren Zelt ist, heißt es noch lange nicht, dass die gefährliche Strahlung nicht durchkommt. Besonders bei kleinen Kindern ist daher ein Zelt mit Lichtschutzfaktor 30 eine sinnvolle Investition.

Aufblasbares Zelt: Worauf ist beim Kauf zu achten?

Wer möchte das denn nicht: Seinen Urlaub genießen, sich um möglichst wenig Gedanken machen und trotzdem auf nichts verzichten – dafür ist ein aufblasbares Zelt gemacht worden! Sie sind wesentlich komfortabler als die „normalen“ Zelte und kosten dazu nur einen Bruchteil von einem Campingwagen. Daher ist ein aufblasbares Zelt die perfekte Kombination aus Komfort und Preis!
Darüber hinaus ist ein aufblasbares Zelt federleicht und lässt sich ohne Probleme im Kofferraum verstauen. Es gibt also genügend Gründe, warum ein aufblasbares Zelt eine Investition für Ihren nächsten Urlaub wert ist! Jetzt stellt sich aber die Frage, was Sie beim Kauf von einem aufblasbaren Zelt beachten müssen. Wie gut ist die Verarbeitung? Ist ein aufblasbares Zelt stabil genug für stärkere Winde? Wie viele Personen sollen im aufblasbaren Zelt Platz nehmen? Auch sind Fragen im Bereich UV Strahlung nicht unwichtig, denn ein aufblasbares Zelt ohne genügend UV Schutz schädigt Ihre Haut und die Ihrer Familie und Freunde! Aber auch wenn die Sonne für mehrere Tage sich nicht blicken lässt, soll ein aufblasbares Zelt ein Ort der Sicherheit sein. Daher ist auch ein ausreichender Wasserschutz immens wichtig. Haben Sie auch schon daran gedacht, ob getrennte Schlafkabinen vielleicht wichtig sind? Das und noch viel mehr wartet auf Sie, wenn Sie sich für ein aufblasbares Zelt entscheiden.
Im Folgenden haben wir für Sie die wichtigsten Merkmale aufgelistet, auf die Sie beim Kauf eines aufblasbaren Zeltes achten müssen. Danach stellen wir Ihnen unsere absoluten Favoriten bei aufblasbaren Zelten vor.

Dichtigkeit

Auch wenn ein aufblasbares Zelt eher dann genutzt wird, wenn draußen die Sonne scheint und Sie sich lediglich in der Nacht darin aufhalten werden – ein Regenschauer kann Sie schnell mal überraschen. Daher ist die Dichtigkeit das erste wichtige Kriterium. Ein aufblasbares Zelt mit besonders dickem Stoff hält wesentlich mehr Regenwasser ab als ein dünnes aufblasbares Zelt ohne Stangen. Bedeutet: Alle Personen und Sachen im Zelt bleiben selbst bei langen Regenschauern trocken. Möchten Sie etwa in einem feuchten Schlafsack schlafen während Wassertropfen in Ihr Gesicht fallen?

Zubehör

Auch wenn es im ersten Moment selbsterklärend erscheint, möchten wir Sie trotzdem an dieser Stelle daran erinnern, sich eine Luftpumpe anzuschaffen bzw. darauf zu achten, dass das aufblasbare Zelt eine inklusive hat. Bei hochwertigen Herstellern von aufblasbaren Zelten werden Sie immer eine finden.

Größe

Ein aufblasbares Zelt von zum Beispiel Vango, Outwell oder Quechua gibt es in unzähligen Größen. Von der kleinsten Variante für nur eine Person bis zu ganzen Familien. Überlegen Sie also genau, wie lange Sie ein aufblasbares Zelt nutzen wollen und möglicherweise auch wie die Familienplanung aussieht.

Material

Hierbei geht es um den Stoff, aus dem die Wände von einem aufblasbaren Zelt ohne Stangen gemacht sind. Schauen wir uns zunächst an, was für den Boden vom Zelt am besten geeignet ist. Für ein aufblasbares Zelt empfiehlt sich Polyurethan (PU). Für die Wände wiederum vom aufblasbaren Zelt hat sich das Nylon-Polyester bewährt.

Preis

Der Preis ist beim aufblasbaren Zelt nicht nur eine Frage von Qualität, sondern auch davon abhängig, wie häufig Sie planen ein aufblasbares Zelt in Zukunft zu nutzen und auch mit wie vielen Leuten. Wenn Sie eher gelegentlich bzw. unregelmäßig ein aufblasbares Zelt mit einem Freund zum Campen nutzen wollen, dann reicht bereits ein kleines aufblasbares Zelt. Für mehrere Personen über mehrere Wochen ist dann doch noch mehr Komfort und Ausstattung gefragt. Getrennte Schlafräume, ein Vorzelt und viel Platz sind dann ein Muss.

Jetzt Angebote vergleichen!

Internet oder Fachhandel?

Wo Sie an dieser Stelle eine genaue Vorstellung davon haben, wie Ihr aufblasbares Zelt in Zukunft aussehen soll, gilt es noch zu entscheiden, wo Sie am Ende das Zelt kaufen wollen. Wir haben auf der einen Seite das moderne Internet mit den unzähligen Produkten, Vergleichen und Rezensionen von anderen Kunden. Ihnen wird quasi per Mausklick alles gesagt, was Sie über ein aufblasbares Zelt wissen müssen. Dazu können Sie einige Sekunden später direkt von der Couch aus die Bestellung bei Amazon aufgeben und wenige Werktage später wird Ihnen ein aufblasbares Zelt frei Haus geliefert. Leider haben Sie keine direkte Beratung, wenn auch die Hersteller in der Regel über einen hervorragenden Kundenservice via Mail verfügen.
Der Fachhandel wiederum ermöglicht Ihnen vor dem Kauf direkte kompetente Beratung. Dazu gibt es in einigen Fällen auch Ausstellungstücke, wo Sie ein aufblasbares Zelt aufgebaut betrachten können. Was allerdings auf der anderen Seite ins Gewicht fällt, ist die geringe Auswahl. Aufblasbare Zelte ohne Stangen werden im Baumarkt kaum Angeboten und der Baumarkt orientiert sich nicht bei den Preisen am Internet.
Schauen wir uns also nochmal die wesentlichen Punkte im Vergleich an:

Internet
  • Riesengroße Auswahl
  • Bestellen direkt von der Couch aus
  • Zugriff auf Kundenrezensionen
  • Meistens günstiger
Fachhandel
  • Direkte persönliche Beratung
  • Sofort mitnehmen und aufbauen
  • Meistens teurer
  • Geringere Auswahl
  • Gebunden an Öffnungszeiten

Aufblasbares Zelt – Die wichtigsten Hersteller im Vergleich

Vango Edoras 500XL sky blue

Abbildung 1: Aufblasbares Zelt Vango 500XL
Abbildung 1: Aufblasbares Zelt Vango 500XL

Mit einem der ersten aufblasbaren Zelte wollen wir Ihnen für das nächste Camping das großzügige und komfortable 500xl von Vango vorstellen. Ein aufblasbares Zelt wie das Vango 500xl ist kinderleicht und innerhalb von kurzer Zeit aufgepumpt. In diesem aufblasbaren Zelt von Vango verbringen Sie Ihre Zeit nicht nur zum Schlafen, sondern auch zum Verweilen. Das 500xl aufblasbare Zelt von Vango hat zwei separate Eingänge und für gemütliche Abendstunden sogar einen Wohnbereich. Für zusätzliche Gemütlichkeit sorgen dann noch die großzügigen Fenster mit klarem Blick nach draußen beim Vango aufblasbaren Familienzelt. Abends im Warmen und Trockenen sitzen und den Sonnenuntergang sehen – das ist mit dem aufblasbaren 500xl Zelt von Vango möglich. Auch im Punkt Wasserundurchlässigkeit müssen Sie sich beim Vango Familienzelt keine Sorgen machen; der Regen kann kommen. Auch bei der Frage, ob das Vango aufblasbare Zelt windbeständig ist, müssen Sie sich keine Sorgen machen. Ein aufblasbares Zelt wie das Vango 500xl bringt insgesamt fünf Personen einen schönen Camping Urlaub.

Quechua Aufblasbares Zelt Air Seconds Family

Abbildung 2: Quechua Aufblasbares Zelt
Abbildung 2: Quechua Aufblasbares Zelt

Quechua bietet Ihnen hier ein aufblasbares Zelt, in welchem die Luft niemals schlecht wird. Dank der Belüftung findet eine permanente Luftzirkulation statt und die Bildung von Kondenswasser wird verringert. Sogar hinter jeder Kabine hat Quechua eine Belüftung eingebaut.
Schon einmal einen Sonnenbrand im Zelt bekommen? Das wird Ihnen in diesem aufblasbaren Zelt von Quechua nicht passieren! Das Material vom Außenzelt filtert die UV-Strahlung mit einem Lichtschutzfaktor von 30. Doch vergessen Sie nicht: Sogar bei geöffnetem Zelteingang kann schon viel Sonnenstrahlung in aufblasbare Campinzelte eindringen. Daher immer die Tür beim Quechua aufblasbaren Zelt schließen.
Das Quechua aufblasbare Zelt hat darüber hinaus einen 4m² großen Wohnbereich mit Bodenwanne. Hier haben Sie also noch zusätzlich Platz für Campingmöbel und Campingzubehör. Für genügend Licht sorgen die zwei integrierten Kunststofffenster beim Quechua aufblasbaren Zelt. Für zusätzlichen Stauraum sorgen die praktischen Taschen an den Kabinen vom aufblasbaren Familienzelt. Damit können Sie etwaige Ersatzteile, Zeltzubehör und Campingzubehör sicher verstauen.  Selbstverständlich ist auch dieses aufblasbare Zelt für bis zu vier Personen mit wenigen Handgriffen schnell und einfach aufgebaut. Wasserundurchlässigkeit wird bei Quechua aufblasbaren Zelten sogar getestet. Das Zelt von Quechua muss in vier Stunden 200 l/Std./m² aushalten. Damit sind Ihnen selbst bei regnerischen Tagen trockene Abende mit Ihren Liebsten im Quechua aufblasbaren Zelt gesichert. Natürlich ist das aufblasbare Zelt auch bei solchen Regenschauern windbeständig. Einfach das aufblasbare Zelt aufpumpen und den Urlaub genießen.

Jetzt Angebote vergleichen!

Im Folgenden sehen Sie noch einmal, wie der Aufbau von einem Quechua aufblasbaren Zelt erfolgt:

Video 1: Aufbau eines aufblasbaren Zeltes von Quechua

Outwell Roswell 6A 6-Personen-Zelt

Abbildung 3: Outwell aufblasbares Zelt
Abbildung 3: Outwell aufblasbares Zelt

Outwell Roswell hat mit diesem Allrounder ein aufblasbares Zelt für alle Angelegenheiten entwickelt. Egal, ob für Festivals oder zum Camping. Das geräumige aufblasbare Zelt von Outwell bietet für bis zu sechs Personen Platz. Das Polyester vom Outwell Zelt ist atmungsaktiv. In Kombination mit der Belüftung bei der Front- und Seitentür haben Sie immer frische Luft im aufblasbaren Zelt. Das Netz an der Belüftung verhindert, dass Mücken in das aufblasbare Zelt von Outwell kommen. Neben den extragroßen Fenstern für einen lichtdurchfluteten Innenraum, gibt es beim Outwell aufblasbaren Zelt auch noch aufrollbare Vorhänge. Damit Sie auch im Zelt die Ordnung in den Kabinen bewahren können, hat das aufblasbare Zelt von Outwell ausreichend Taschen. Insgesamt bietet das aufblasbare Familienzelt von Outwell genug Platz für gesamte Familie zum Verweilen. Deswegen haben auch Ihre Campingmöbel und das Campingzubehör bzw. Zeltzubehör genügend Platz.

Vango Quechua Outwell
Personenzahl 5 Personen 4 Personen 6 Personen
Material Außenzelt Polyester Polyester Polyester
Gewicht Zelt 28300 g 8800 g 26600 g

Tabelle 1: Vergleich der Hersteller eines aufblasbaren Zeltes

Aufblasbares Zelt – Was beim Aufbau zu beachten ist!

Wie heißt es doch so schön: Erst die Arbeit, dann das Vergnügen. Das gilt natürlich auch für Wanderungen. Denn nach einem langen Wandertag an den schönsten Flüssen entlang, wollen Sie abends sicherlich so wenig Zeit wie möglich mit dem Aufbau vom aufblasbaren Zelt ohne Stangen verbringen. Wir zeigen Ihnen, was beim Aufbau der Luftzelte von zum Beispiel Vango zu beachten ist.

1. Die Lage vom Aufbauort

Wenn Sie auf Trekking Touren mit Ihren Freunden sind, empfiehlt es sich das aufblasbare Zelt zunächst in der Nähe vom Fluss aufzubauen. Dann haben Sie auch gleich einen Lieferanten für Trinkwasser vor Ihrer Haustür.

Bauen Sie ein aufblasbares Zelt niemals zu nahe am Wasser auf. Ein Abstand von mindestens 50 Meter sollte eingehalten werden. Damit berücksichtigen Sie eventuelle Pegelschwankungen. Außerdem verhindern Sie so, dass Ihr aufblasbares Zelt mit Wasser voll läuft.

Falls Sie in einer Gegend mit Ihrem aufblasbaren Zelt zum Camping sich aufhalten, wo viele Mücken oder Moskitos vorzufinden sind, suchen Sie sich am besten einen windigen Platz aus. An Felswänden sollten Sie es vermeiden, aufblasbare Zelte ohne Stangen aufzubauen. Es könnten jederzeit ungeahnt Felsbrocken herunterfallen und aufblasbare Kuppelzelte wie zum Beispiel von Vango beschädigen. Auch sind Bäume fürs Camping zu vermeiden, außer die Nacht soll trocken bleiben. Andernfalls fallen vielleicht am nächsten Tag vom Camping noch dicke Regentropfen runter, wenn das aufblasbare Zelt  von zum Beispiel Vango bereits trocken ist.

2. Den besten Boden zum Camping finden

Abbildung 4: Aufblasbares Zelt im Einsatz
Abbildung 4: Aufblasbares Zelt im Einsatz

Allgemein ist für ein aufblasbares Zelt ohne Stangen beim Camping englischer Rasen oder eine Wiese am besten geeignet. Wenn nichts dergleichen in der Nähe ist, schauen Sie alternativ, dass der Boden fürs Camping trocken und am besten auch ebenerdig ist. Dazu probieren Sie aus, wie Sie mit dem Hering in den Boden kommen. Wenn es leicht von der Hand geht, ist der Boden gut geeignet für den Hering und daher auch fürs Camping. Wenn Sie dann den besten Platz für den Aufbau vom aufblasbaren Zelt gefunden haben, entfernen Sie noch alle dort liegenden spitzen Steine, wo das Camping mit dem aufblasbaren Zelt stattfinden soll. Auch größere Löcher sind schnell mit Kielsteinen gefüllt. Damit verhindern Sie, dass das aufblasbare Zelt Schäden beim Camping bekommt.

3. Vorbereitungen für den Zeltaufbau

Nehmen Sie das aufblasbare Zelt aus der Hülle und richten Sie es so aus, dass sie später mit dem Kopf nach oben schlafen können. Achten Sie weiterhin darauf, dass der Zelteingang sich an der Seite befindet, wo kein Wind ist. Als nächstes befestigen Sie das Zelt mit zwei Heringen am Boden. Bei klassischen Tunnelzelten würde jetzt das Gestänge folgen, doch diesen Schritt müssen Sie nicht durchführen. Dafür nehmen Sie jetzt die Luftpumpe und pumpen die Luftkammern vom aufblasbaren Zelt voll. Zwischendurch müssen Sie lediglich prüfen, dass die Luftkammern nicht zu sehr spannen. Andernfalls würden die Luftkammern vom aufblasbaren Zelt ohne Stangen platzen.

4. Aufrichten vom aufblasbaren Zelt

Das Aufrichten geschieht gleichzeitig mit dem Aufpumpen vom Zelt. Sofern es sich nicht um einen windigen Tag handelt, können Sie das Zelt alleine und ohne Zubehör aufrichten. Andernfalls holen Sie sich eine weitere Person. Denn das aufblasbare Zelt ist noch nicht fest verankert im Boden, während es eine breite Angriffsfläche für den Wind bietet. Je schneller Sie sind, desto besser!

Jetzt Angebote vergleichen!

5. Abspannen vom Zelt

Im letzten Schritt wird das aufblasbare Zelt zügig abgespannt und mit Heringen am Boden fixiert. Als nächstes ziehen Sie das Außenzelt straff. Bei der Spannung gehen Sie wie folgt vor: Erst nehmen Sie den Zelteingang und dann den Zeltkopf. Alle Sturmleinen sollten so weit wie möglich weg vom aufblasbaren Zelt gespannt werden. Sobald Sie damit durch sind, verankern Sie die restlichen Heringe im Boden und das aufblasbare Zelt steht fest und stabil auf dem Boden.

Abbildung 5: Aufblasbares Zelt von innen
Abbildung 5: Aufblasbares Zelt von innen
Expertentipp: Manchmal kann es vorkommen, dass es schwer fällt, die Heringe in den Boden zu bekommen. Bevor Sie mit aller Gewalt vorgehen, suchen Sie sich lieber größere und schwere Steine, die auch stärkeren Windböen gewachsen sind.

Ein aufblasbares Zelt und seine Variationen

Neben dem größten Markt für Luftzelte in denen Sie alleine oder mit Ihrer Familie oder Freunden schlafen können, sind aufblasbare Zelte von zum Beispiel Vango mittlerweile in vielen Variationen erhältlich. Die namhaften Hersteller von aufblasbaren Zelten wie zum Beispiel Vango, Outwell oder Quechua haben seit einigen Jahren schon darüber hinaus Wurfzelte oder Igluzelte im Angebot. Ein aufblasbares Zelt fürs Camping zu finden bedeutet auf eine riesengroße Auswahl zu stoßen. Doch wenn Sie die Zelte unter den Herstellern etwas vergleichen, werden Sie Ihr perfektes aufblasbares Zelt schnell finden. Weiterhin sind auch Vorzelte von Wohnmobilen oder Camping Wägen immer öfters mit der Aufblastechnik verbaut. Daher werden bei einem Bus oder Caravan Vorzelte immer beliebter beim Camping. Ein aufblasbares Zelt mit Luftpumpe finden wir zu guter Letzt sogar bei der Feuerwehr. Im größeren Stil werden hier die Luftzelte mit Luftpumpe für mobile Rettungsstationen verwendet, die insbesondere bei Festivals im Sommer eingesetzt werden. Daneben nutzen auch Hilfsorganisationen und Rettungsdienste die praktischen und mobilen aufblasbaren Zelte mit einer hohen Wasserundurchlässigkeit. Denn je schneller der Aufbau gelingt, desto eher kann Hilfe geleistet werden. Schauen wir uns jetzt die verschiedenen aufblasbaren Zelte nochmal etwas genauer an.

Das aufblasbare Wurfzelt

Haben Sie ein Wurfzelt auch schon einmal beim Zelten am Strand gesehen? Sie sind unglaublich einfach aufzubauen, fast schon von ganz alleine! Die aufblasbaren Wurfzelte wie zum Beispiel von Vango, Outwell oder Quechua sind genau deswegen so beliebt für einen Tagesausflug ans Meer. Sie können das Zelt im Kofferraum verstauen und am Strand oder beim Camping innerhalb weniger Sekunden aufbauen. Mit diesem aufblasbaren Zelt haben Sie dann selbst bei vielen Besuchern eine kleine Oase für sich allein und Schatten inklusive.
Doch auch für den heimischen Garten sind die aufblasbaren Wurfzelte sehr beliebt. Insbesondere zum Spielen für die kleinen Kinder ist das Wurfzelt wie geschaffen.
Was aber im Kleinen beim Wurfzelt funktioniert, funktioniert genauso gut im Großen. Wurfzelte sind mittlerweile in Größen vorhanden, wo sogar eine Familie darin ohne Probleme Platz findet. Sie sind dann nicht nur was für einen kurzen Ausflug, sondern auch für mehrere Nächte. Mit einer zusätzlichen hohen Wasserundurchlässigkeit haben Sie dann sicherlich einen erholsamen Schlaf im aufblasbaren Zelt. Denn ein aufblasbares Wurfzelt verfügt in dieser Größenordnung bereits über Schlafkabinen und einen Aufenthaltsraum. Wenn dann noch ein kleiner Esstisch und etwas Gepäck reinkommt, haben Sie fast schon das Gefühl vom Wohnmobil oder Campingwagen beim Camping. Wir haben hier noch einmal kurz aufgelistet, wofür das aufblasbare Wurfzelt bestens geeignet ist:

  • Festivals und Konzerte
  • Spielzelt für die Kinder im heimischen Garten
  • Sonnenschutz am Strand
  • Kanu- und Bootstouren
  • Campingausflug
  • Wandern über mehrere Tage
  • Notfall- oder Zusatzzelt
  • Lange Fahrradtouren
  • Schulausflüge
  • Touren mit häufigem Standortwechsel

Das aufblasbare Vorzelt

Auch Vorzelte für Campingwägen, Wohnmobile und Wohnwagen sind schon lange als aufblasbares Zelt im Handel erhältlich fürs Camping. Die Vorzelte geben Ihnen den besonderen Luxus, auch bei regnerischem Wetter beim Camping draußen sitzen zu können; dank der Wasserundurchlässigkeit vom Material. Außerdem erweitern Sie damit Ihren Privatbereich vom Campingwagen oder Wohnmobil beim Camping um einige Meter. Ein aufblasbares Vorzelt von Vango ist natürlich auch in unterschiedlichen Größen und Variationen erhältlich. Das Gute ist, dass selbst die Standard Ausführungen von aufblasbaren Vorzelten bereits mit Fenstern ausgestattet sind. Markenhersteller vom Vorzelt wie zum Beispiel Vango, Outwell oder Quechua setzen bei allen Vorzelten auf Qualität. Daher ist das Material atmungsaktiv und hat eine hohe Wasserundurchlässigkeit.
Der zusätzliche Platz durch das aufblasbare Vorzelt eignet sich auch hervorragend, um Gäste und Freunde in Ihrem Wohnmobil oder Campingwagen zu begrüßen. Das Gefühl von Platzenge wird beim Camping im aufblasbaren Vorzelt abgelöst durch ein Gefühl von Freiraum. Der Platz der Campingwagen oder Wohnmobile kann dann viel besser zum Zubereiten von Gerichten genutzt werden, ohne das man sich auf den Füßen steht.

Aufblasbares Zelt –  Der Alleskönner auf dem Campingplatz

Abbildung 6: Aufblasbares Zelt im Gruenen
Abbildung 6: Aufblasbares Zelt im Gruenen

Wenn Sie sich mit erfahrenen Campern über aufblasbare Zelte von Herstellern wie Vango, Quechua oder Outwell unterhalten, finden Sie schnell heraus, warum aufblasbare Luftzelte so beliebt sind. Lassen Sie uns zum Schluss noch einmal einen Blick darauf werfen, was die Vorteile beim aufblasbaren Zelt sind. Zum einen brauchen die aufblasbaren Zelte keine Stangen, damit das Tunnelzelt auch stabil genug steht. Vielleicht gehören Sie zu den weniger Erfahrenen, die mit Zeltstangen keine großen Probleme haben. Doch die Erfahrung zeigt, dass die meisten Camper auf das Durcheinander mit den Zeltstangen beim Zelten gerne verzichten können. Darüber hinaus ist nichts ärgerlicher beim Aufbau vom Vorzelt für den Camping Wohnwagen oder beim Campingzelt, wenn Stangen auf einmal fehlen. Wenn die Stangen dann alle da sind, besteht immer noch die Gefahr, dass eine oder mehrere Zeltstange kaputt sind. Ein aufblasbares Zelt von Vango hat dieses Problem nicht. Luftzelte haben sogenannte Luftkammern bzw. Luftschläuche als Ersatz für die Stangen. Mit den meistens mitgelieferten Luftpumpen können Sie dann die Luftkammern problemlos aufblasen. Doch nicht nur dieser Schritt ist wesentlich einfacher. Die Luftkammern beim aufblasbaren Zelt von zum Beispiel Vango sind im Vergleich zu Stangen sogar wesentlich stärker bei Zelten wie Wurfzelte oder beim Vorzelt.
Sollte dann wider erwarten doch einmal eine der Luftkammern der Luftzelte von Vango kaputt gehen, sind diese Luftkammern schnell und günstig ersetzt. Damit lässt sich wiederum ein weiterer Vorteil bei aufblasbaren Zelte feststellen: Sie sind insgesamt einfach auf- und abzubauen. Schauen wir uns übliche Tunnelzelte im Vergleich an. Bei Tunnelzelten müssen Sie immer mindestens eine weitere Person haben, um das Zelt aufzubauen. Aufblasbare Zelte sind dagegen so konzipiert, dass Sie es ohne jede Hilfe in kürzester Zeit erledigen.
Als nächstes blicken wir auf die Stabilität bei aufblasbaren Zelten, wenn einmal so richtig der Wind weht oder sogar ein Unwetter vorbei schaut. Können aufblasbare Zelte wie Wurfzelte weg fliegen, weil darin Luft vorhanden ist? Keineswegs! Sie sind sogar stabiler als herkömmliche Tunnelzelte mit Stangen. Denn egal wie sehr es gerade stürmt, aufblasbare Zelte wie Wurfzelte haben keine Stangen, die brechen könnten. Die Luftkammern der aufblasbaren Zelte wie der Wurfzelte bewegen sich flexibel mit dem Wind. Ein aufblasbares Zelt von zum Beispiel Vango wird damit weniger belastet. Im Endeffekt bedeutet das für wie Luftzelte (auch wenn es sich überraschend anhören mag): Ein aufblasbares Zelt hält im Sturm besser stand als andere Tunnelzelte beim Camping.

Fazit

Sie wissen jetzt, warum ein aufblasbares Zelt eine Investition fürs nächste Camping wert ist. Bei der Suche nach dem richtigen Außenzelt für Wohnmobile oder Ihrem eigenen Campingzelt haben Sie jetzt das notwendige Wissen. Sie wissen über die zahlreichen Vorteile von aufblasbaren Zelten für Wohnmobile und das Camping und Zelten Bescheid und können sich damit von dem ewigen Kampf mit den Stangen beim Aufbau der alten Tunnelzelte verabschieden. Genießen Sie Ihren nächsten Urlaub bzw. Ihr nächstes Camping oder Zelten lieber mit einem aufblasbaren Zelt! Hier noch einmal die wichtigsten Punkte zusammengefasst, die ein aufblasbares Zelt ausmachen:

  • Einfacher Aufbau vom aufblasbaren Zelt in nur wenigen Minuten
  • Ein aufblasbares Zelt ist ein Leichtgewicht
  • Sie werden niemals wieder Stangen einfädeln müssen
  • Selbst bei starkem Wind halten die Luftkammern das Zelt stabil
  • Markenhersteller wie Vango bieten eine hohe Wasserundurchlässigkeit bei ihren aufblasbaren Luftzelte
  • Festivals, Wandern oder Camping mit einem Wohnmobil oder Campingwagen – für alles hat das aufblasbare Zelt eine perfekte Ausführung